Kinder erziehen „kann jeder“ – aber wie erzieht man einen Obstbaum?

Kinder erziehen „kann jeder“ – aber wie erzieht man einen Obstbaum?

Unsere 19 Obstbäume, die 18 Klassen und viele Lehrer/innen im Frühjahr 2012 gepflanzt hatten, haben sich gut entwickelt! Rechtzeitig vor  Frostbeginn wurden im November 2012 die neuen Obstbäume unter fachkundiger Anleitung von Herrn Olaf Schluck beschnitten, da die langen Triebe unter der Last der Früchte in den nächsten Jahren brechen würden. Die Bäume werden dadurch zu buschigen Obstbäumen „erzogen“, wie es in der Fachsprache heißt. Dann bilden sie auch mehr Blüten und tragen mehr Früchte!

Traurig waren viele Schülerinnen und Schüler der Klasse 6e, da die Blätter ihres Roten Boskop mitten im Sommer vertrocknet waren. Hier musste ein neuer Baum gepflanzt werden  – und siehe da: Auch einige Wühlmäuse hatten das Motto der Klasse „Best tree ever!“ gehört und fanden die Wurzeln dieses Obstbaums sehr lecker! Da steckte dann nur noch ein angeknabberter Stock ohne Wurzeln in der Erde! Deshalb wurde noch einmal ein neuer Baum gepflanzt und mit einem dünnen Drahtgitter im Wurzelbereich geschützt.

Zum Naschen im Sommer wurden außerdem noch Hochstämmchen mit schwarzen Johannisbeeren und Himbeeren gepflanzt. Vielleicht tragen sie im Juli schon die ersten Früchte!