Theater am Scholl

Theater am Scholl

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein „Theater-Double-Feature“ geben: Zwei Theater-Kurse der Q1 präsentieren am Dienstag, den 18.6.2013 und am Mittwoch, den 19.6.2013, jeweils um 19.00 h in der Aula des Geschwister-Scholl-Gymnasiums ihre Produktionen: „n.o.T.“ (noch ohne Titel), eine Eigenproduktion, beschäftigt sich mit unterschiedlichen Aspekten des täglichen Lebens, streng aus der Sicht von Jugendlichen: ernst und heiter, mit Ecken und Kanten: Wie das Leben halt so ist.

Spielleitung: Katja Staebner

Nach einer Pause geht es weiter mit: Requiem für Moritz Sommer“. Wissen Sie, wer Moritz Sommer war, nach dem eine Straße in unmittelbarer Nähe unserer Schule benannt ist? Hartwig Dünow, lange Jahre Lehrer am GSG, hat auf der Grundlage von biografischem Material und Gerichtsakten ein Stück über ihn geschrieben. Moritz Sommer war ein Düsseldorfer Jude, der sich auch auf dem Gelände unseres heutigen Sportplatzes eine Zeitlang erfolgreich vor den Nazis verstecken konnte. Doch wenige Tage vor Kriegsende wurde er von einer Heeresstreife gefasst und unmittelbar später, ohne ein Gerichtsverfahren, öffentlich auf dem Oberbilker Markt erhängt.

Der Literaturkurs zeigt, was sich damals ereignet hat (oder ereignet haben könnte) und stellt die Frage: Was hat das eigentlich heute noch mit uns zu tun?

Spielleitung: Margret Stapper-Wehrhahn

Halten Sie sich die Termine frei, kommen Sie zahlreich. Die Mitglieder beider Kurse freuen sich über Ihren Besuch! Karten wird es im VVK eine Woche vor der Aufführung geben.