Auszeichnung erfolgreicher RADSCHLÄGERINNEN –Herausforderung, Tradition, Lebensfreude

Auszeichnung erfolgreicher RADSCHLÄGERINNEN –Herausforderung, Tradition, Lebensfreude

ECH wollt Öch noch sare: Neben Altbier drenke, Flönz esse, Düsseldorfer Platt kalle,  am Rhing de Radschläger bejlöcke…ist das Radschlägerturnier eine Tradition, die Vielfalt verbindet!

Wir  gratulieren auch über diesem Wege, für die Teilnahme unserer GSG-Schülerinnen  am 66sten Stadtsparkassen RADSCHLÄGER-TURNIER am 14. Juni 2015, am RHEIN auf der Rheinwerft südlich der Bastei Schulstraße unterhalb der Rheinpromenade.

Das Turnier wurde von der ALDE Düsseldorfer Bürgergesellschaft  von 1920 e.V. organisiert und steht unter der Schirmherrschaft unseres Oberbürgermeisters Thomas Geisel, dessen Kinder ebenfalls mitwirkten.

Radschlagen ist ein fester Bestandteil der  Landeshauptstadt Düsseldorf.

Das erste Radschlägerturnier fand am 17.Oktober 1937 auf dem Carlsplatz in der Düsseldorfer Carlstadt statt. Nach einer kriegsbedingten Unterbrechung ließen die Alde Düsseldorfer 1950 das Radschlag-Turnier wieder aufleben. Gingen in der ersten Zeit nur Jungen an den Start, so änderte sich das zu Beginn der 1970er-Jahre, als Mädchen in die Domäne der Jungen eindrangen. Heute stellen die Mädchen den weitaus größeren Teil der teilnehmenden Kinder.

Es gibt zwei Kategorien im „Radschlagen“, zum einen der Schnelligkeitswettbewerb und zum andern der  Stilwettbewerb.

  • Die 8- bis 10-Jährigen müssen eine Strecke von 15m,
  • Die 11- und 12-Jährigen müssen eine Strecke von 20m,

möglichst schnell, mit technisch guten, fortlaufend, hintereinander geschlagenen Rädern überwinden.

Im Stilwettbewerb müssen die Kinder „ihre Räder“ zwar nicht schnell, aber stilistisch besonders gut und ohne Unterbrechung schlagen. In beiden Wettbewerben werden 1.,  2. und  3. Sieger ermittelt.

Die am Radschäger-Turnier teilgenommenen Schülerinnen in alphabetischer Reihenfolge waren:

Addi, Lina (5C);  Bremicker, Louisa Dorothea (5A);   Froenchenko, Valentina (6D);   Hermsen, Johanna Gerda Marie (5A);  Röder, Leanna Antonia (5A);  Üstündag, Zelal (6E);   Urbach, Johanna Sophie (5A).

Von den 600 angemeldeten Jungen und Mädchen haben einige unsere Schülerinnen  in ihrer Wettbewerbskategorie  die Qualifikationsrunde erreicht.

Und unser Oberbürgermeister, Thomas Geisel, hat am Mittwoch, 2. September 2015, die Gewinner ausgezeichnet.

 Stilwettbewerb: Schnelligkeit:    Mädchen A, 8 bis 10 Jahre:
1. JOHANNA SOPHIE URBACH (GSG) 1. Nefise Ünlü
2. Johanna Selzer 2. OONA DEVI FEY (seit Schuljahr 2015/16 am GSG)
3. Hinako Nishimura 3. Celine Wilke

Der Wanderpokal geht an die Japanische Internationale Schule.

Für den 19. Juni 2016 ist das nächste Radschläger-Turnier angekündigt worden. Auch diesmal nehmen eine Reihe GSGler/innen teil. Anmeldung erfolgt über die Sportlehrer/innen. Wir drücken Ihnen die Daumen!

Beste Grüße,  

Vicky Douka (u.a. Sportlehrerin am GSG)