1. Platz beim Düsseldorfer Schulpreis

1. Platz beim Düsseldorfer Schulpreis

Das Geschwister-Scholl-Gymnasium wurde am 17. März 2014 auf dem ersten Platz mit dem diesjährigen Düsseldorfer Schulpreis ausgezeichnet.

DSC03306
Beworben hatte sich die Schule mit dem Projekttitel “Nachhaltig lernen und handeln im lebendigen Netzwerk des Geschwister-Scholl-Gymnasium Düsseldorf“, konkret mit den Projekten Eine-Welt-Projekt, Scholl-Garten sowie die Umweltprojektwoche.
In der Kategorie Weiterführende Schulen erhielten die Schülerinnen und Schüler die Urkunde sowie das Preisgeld in Höhe von 2000 € überreicht.
Die Vertreter verschiedener Schulen waren zu der kleinen Feierstunde im Walter-Eucken-Berufskolleg eingeladen; die genaue Platzierung und die Höhe des Preisgeldes wurden erst am Tag selbst bekannt gegeben.
Groß war die Freude, als die Schüler- und Lehrerverteter erfuhren, dass die Projektarbeit des Geschwister-Scholl-Gymnasiums mit dem ersten Platz gewürdigt wurde. Hervorgehoben wurde vom anwesenden Schuldezernenten Burkhard Hintzsche v. a. „die langjährige Arbeit im Rahmen Nachhaltiger Entwicklung“.
Zum siebten Mal wurde der Düsseldorfer Schulpreis von der Westdeutschen Zeitung und Ihr Bäcker Schüren vergeben. Vorgenommen wurde die Preisverleihung von dem Düsseldorfer Künstler Jacques Tilly (Schirmherr), Roland Schüren (Sponsor), Heiko Mülleneisen (WZ) sowie dem Sozial- und Schuldezernenten Burkhard Hintzsche.
Was mit dem Preisgeld geschehen wird, wird noch genau abgestimmt werden müssen. Gewiss ist aber, dass die Mitglieder der Projekte diese Preisverleihung als besondere Wertschätzung ihres Engagementes verstehen, und das Geld der Förderung und Weiterentwicklung der ausgezeichneten Projekte zugute kommen wird.
Hildegard Sander
Agenda Rundbrief 2014